Mit der App End-to-End Encryption können Sie einen verschlüsselten Ordner erstellen, in dem Sie Ihre hochsensiblen Dateien speichern können. Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bietet den bestmöglichen Schutz vor Zugriffen von aussen. Da der Einsatz von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung jedoch auch einen gewissen Komfortverlust bedeutet, empfehlen wir Ihnen, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nur für Ihre wichtigsten Dokumente zu verwenden.

Arten der Verschlüsselung

Um Ihre Daten zu schützen, bietet Nextcloud zwei verschiedene Verschlüsselungsmethoden an. Um besser zu verstehen, was Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bedeutet, möchten wir die verschiedenen Möglichkeiten kurz erläutern.

Nextcloud-Instanz-Verschlüsselung

Nextcloud selbst bietet die Möglichkeit der serverseitigen Verschlüsselung. In diesem Fall werden Ihre Daten von Nextcloud serverseitig verschlüsselt. Diese Art der Verschlüsselung ist nur bei der Einbindung von nicht vertrauenswürdigem externen Speicher sinnvoll, da der Schlüssel zum Entschlüsseln der Daten auf Ihrer Nextcloud-Instanz verbleibt, d.h. die Daten könnten direkt in Nextcloud selbst entschlüsselt werden.

Note: Bei den von Livtec verwalteten Nextcloud-Produkten ist die Einbindung von externem Speicher derzeit nicht möglich.

Verschlüsselung über Ende-zu-Ende

Mit der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung werden Ihre Dateien und Aufträge auf Ihrem Endgerät verschlüsselt und erst dann an Ihre Nextcloud übertragen. Der Schlüssel zum Entschlüsseln Ihrer Daten bleibt auf Ihren Endgeräten. Bei dieser Art der Verschlüsselung sind die Inhalte Ihrer Ordner und Dateien nur für Sie zugänglich. Auch der Server-Administrator kann Ihre Daten nicht lesen.

Einrichten der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Um die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu verwenden, benötigen Sie Folgendes:

  • Eine managed Nextcloud
  • Die App für die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  • Der Nextcloud Desktop-Client in der neuesten Version
  • Die Nextcloud-App für Android oder iOS in der neuesten Version

Nach der Aktivierung der App in der Kundenoberfläche ist die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verfügbar und kann mit dem Nextcloud-Client auf dem Desktop und mit den Apps für Android und iOS genutzt werden.

Es wird empfohlen, den Desktop-Client für die Einrichtung zu verwenden. Nach dem Aktivieren der App erscheint im Desktop-Client ein Hinweis, dass eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung möglich ist. Nachdem Sie auf „Verschlüsselung aktivieren“ geklickt haben, wird die persönliche Passphrase angezeigt.Attention: Diese Passphrase muss gespeichert werden und wird nur einmal angezeigt! Wenn diese Passphrase verloren geht, ist ein Zugriff auf die verschlüsselten Dateien nicht mehr möglich! Die Passphrase kann auch zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr angezeigt werden.

mnemonic

Im Dateimanager Ihres Betriebssystems legen Sie nun einen neuen Ordner innerhalb des für die Synchronisation mit Nextcloud verwendeten Ordners an. Im Client können Sie dann die Option „Verschlüsseln“ wählen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das neu erstellte Verzeichnis klicken. Sobald diese Option aktiviert ist, wird das gewählte Verzeichnis verschlüsselt und jede Datei oder jedes Verzeichnis, das in Zukunft innerhalb des verschlüsselten Verzeichnisses gespeichert wird, wird automatisch verschlüsselt.

Danach kann auf diesen Ordner nur noch über den Nextcloud-Client auf dem Computer oder über die Nextcloud-App für Android oder iOS zugegriffen werden. Es ist nicht möglich, über die Nextcloud-Weboberfläche auf den Inhalt des Ordners zuzugreifen. Hier werden zwar Ordner und Dateien angezeigt, aber deren Namen und Inhalte sind verschlüsselt. Wenn Sie nun mit einem anderen Gerät auf den verschlüsselten Ordner zugreifen wollen, müssen Sie die zuvor gespeicherte Passphrase zur Entschlüsselung auf dem jeweiligen Gerät erneut eingeben.

Deaktivieren der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Um die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu deaktivieren, sollten Sie alle Dateien aus dem verschlüsselten Verzeichnis in ein unverschlüsseltes Verzeichnis verschieben. Anschliessend können Sie die App „Ende-zu-Ende-Verschlüsselung“ in der Kundenoberfläche deaktivieren. Now you can also delete the directory in the file manager of your operating system.

Wichtig:

  • Wenn die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aktiv ist, sollte das Verzeichnis nicht gelöscht werden, da sonst Fehler im Nextcloud-Client auftreten.
  • Wenn die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wieder aktiviert wird, muss die Passphrase nicht erneut eingegeben werden, sie bleibt im Client gespeichert.

Wenn Sie Hilfe benötigen oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Support in Ihrem Kundenbereich.

©2022 LivSmart

Kontaktieren Sie uns

Senden Sie uns eine Nachricht

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?